Gute Führung durch Stärkenorientierung

Es gilt schon länger als bewiesen, dass eine gute Führungskraft die Stärken der Mitarbeiter fokussiert. Doch jeder, der bereits ein Team geführt hat weiß, dass dies nicht immer einfach ist. Schließlich ist es evolutionär bedingt, Schwächen in einem System zu erkennen. Einerseits, da sie Gefahr bedeuten könnten und andererseits, um das System stetig zu verbessern. Auch unsere Erziehung polt uns darauf, an unseren Schwächen zu arbeiten - bei schlechten Noten nehmen wir Nachhilfe, im Arbeitsleben heißt dies dann Training, Workshop oder Fortbildung. Eine Grundvoraussetzung, um Stärken der Mitarbeiter zu erkennen und zu fördern,…Read more …

IT’ler spielerisch rekrutieren

Besonders IT-Kräfte sind Mangelware auf dem deutschen Arbeitsmarkt, das Ringen um sie groß. Daher können IT'ler ihre Forderungen diktieren. Über Stellenanzeigen und Jobbörsen sind sie kaum zu erreichen, Gehalt und Work-Life Balance interessieren sie wenig. Was sie anlockt ist Technik und spannende Aufgaben sowie Kollegen. Ein Berliner Start-Up nahm genau diese Gruppe in ihren Fokus. Sie veranstalten Recruitainment-Aktivitäten (Recruiting & Entertainment), indem Fachthemen spielerisch und unterhaltsam aufgezogen werden und gleichzeitig ein Raum für den Austausch entsteht. Das IT-Job-Shuttle ähnelt einer Stadtrundfahrt, mit dem Unterschied, dass die Touristen durch Studenten und Young Professionals aus…Read more …

Mitarbeiter finden und binden durch neue Technologien

Fachkräfte sind nach wie vor Mangelware, vor allem wenn es darum geht, sie langfristig zu binden. Doch es geht nicht nur darum, gut qualifizierte Fachkräfte zu binden, sondern auch sie zu finden und sich bei der Auswahl richtig zu entscheiden. Bislang entscheiden Führungskräfte bei der Personalauswahl häufig nach dem Bauchgefühl oder dem ersten Eindruck – ob der Bewerber sympathisch wirkt oder man Gemeinsamkeiten bei sich entdeckt. Doch dieses Gefühl kann laut Studien hinderlich beim Urteilen sein. Denn was bringt es einem Unternehmen, wenn immer die gleichen Persönlichkeiten dort arbeiten? Neue Algorithmen und Apps…Read more …

Die Weiterbildung der Zukunft

Dass Lernen und Weiterbildungen im beruflichen Kontext in Zukunft oft virtuell und digital stattfinden werden, ist keine Neuheit. Viele E-Learning Angebote und Webinare fluten den Weiterbildungsmarkt. Doch reicht es aus, E-Learning im Unternehmen anzubieten? Wie viele Leute nutzen es wirklich? Klar ist, dass Lernen in Zukunft viel selbstgesteuerter stattfinden wird. Dem HR-Bereich oder der Führungskraft die eigene Entwicklung zu überlassen, bremst viele Mitarbeiter aus, da dies häufig nicht schnell genug oder passgenau geschieht. Welche Fähigkeiten im Arbeitsalltag noch fehlen, weiß meistens der Mitarbeiter selbst am besten. Präsenztrainings benötigen meist zu viele Ressourcen und…Read more …

Digital HR – aktueller Stand und Grundlagen für eine erfolgreiche Digitalisierung

In vielen Fällen ist die Nutzung von IT im Personalbereich nur Mittel zum Zweck. Wenn die IT dann auch noch nicht wie versprochen funktioniert, ist der Frust umso größer und die Motivation, weiter in Richtung Digitalisierung zu treiben, eher gehemmt. Zusätzlich ist ein IT-System, in dem alle Daten zu Entwicklung, Recruiting, Verträgen und Gehalt gespeichert sind, häufig eine Illusion. In der Realität gibt es mehrere Tools, die nur schwer miteinander synchronisiert werden können, da keine standardisierten Datenpflegeprozesse definiert sind. Auch die Datenqualität spielt eine große Rolle, getreu nach dem Motto "Shit in, shit…Read more …

Die hpu auf der Personal Nord – ein Rückblick

Auf der diesjährigen Personal Nord Messe in Hamburg (26.04. & 27.04.2017) trafen sich wieder Personaler aus ganz Deutschland und tauschten sich zu den neusten Personalthemen und -trends aus. Neben 262 Ausstellern konnte man insgesamt 130 Vorträgen lauschen und Einblicke in die Praxis anderer Unternehmen gewinnen. Auf den Aktionsflächen Training, Corporate Health (betriebliches Gesundheitsmanagement) und HR & Law sowie der Start-Up Area war für jeden Besucher etwas dabei. Für die hpu Unternehmensberatung waren dabei Themen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement sowie Training und Recruiting im Fokus. Bezüglich Recruiting und Training zog sich das Thema Digitalisierung durch…Read more …

Wissen ist Macht – Was Bewerber wirklich bei der Arbeitsplatzsuche wollen

Noch nie zuvor hatten Bewerber so viele Informationen wie heute, wenn sie sich für ein Unternehmen bewerben. Verschiedene Informationsquellen stehen heutzutage zur Verfügung, aus denen sich die Bewerber bereits vor dem Prozess eine Masse an Informationen zu den Bereichen Vergütung, Sonderleistungen, Unternehmenskultur oder auch der Philosophie aneignen können. Eine aktuelle Studie der ManpowerGroup Solutions hat dazu neue Erkenntnisse über Bewerber und den Bewerbungsprozess in unterschiedlichen Ländern gewonnen. Besonders Informationen zu den Themen Vergütung oder die Art der Tätigkeit stellen die wichtigsten Faktoren für berufliche Entscheidungen dar. In Deutschland ist vor allem der Faktor…Read more …

Stressfaktor Identifikation und Gesundheitsförderung 4.0

Die Identifikation des Mitarbeiters mit dem Unternehmen ist eines der Traumziele eines jede/-n Geschäftsführers/-in. Denn jeder weiß, dass Mitarbeiter, die sich stark mit einem Unternehmen identifizieren und die Marke nach außen tragen, auch automatisch leistungsstark und motiviert sind. Doch was passiert, wenn die Identifikation zum Verlust der individuellen Persönlichkeit führt? Wenn der Mitarbeiter sich nonstop – 24/7 für alles zuständig fühlt und auch von zu Hause aus ständig E-Mails beantwortet und an sein Handy geht. Eine zu ausgeprägte Identifikation kann eine Arbeitssucht und damit auch ein Burn-Out oder eine Depression begünstigen. Damit kippt…Read more …

Chronischer Stress am Arbeitsplatz – Wenn die Glückshormone durch Burn-Out und Diabetes vertrieben werden

Wir alle kennen es – ein stressiger Tag auf der Arbeit. Deadlines, aufgeschobene Aufgaben und Termine führen dazu, dass wir in Zeitnot kommen und uns gestresst fühlen. Kurzfristig kann Stress positiv wirken und uns antreiben, Dinge anzupacken. Werden aus einem stressigen Tag jedoch mehrere Wochen oder Monate, spricht man von chronischem Stress. Die Auswirkungen von chronischem Stress sind vielseitig. Stress führt zur Ausschüttung des Hormons Cortisol und führt dazu, dass weniger Glückshormone wie zum Beispiel Dopamin bereitgestellt werden. Wir fühlen uns weniger glücklich. Auch die Ausschüttung von Melatonin, dem Schlafhormon, wird gehemmt. Darunter…Read more …

Von der „Personalabteilung“ zu „Human Relations“ – Die Sprache beeinflusst unser Denken

Im Zeitalter der Digitalisierung und Globalisierung verändern die Anforderungen der Arbeitswelt auch zunehmend die Organisation, die Arbeitsprozesse und die Art der Zusammenarbeit. Nach wie vor prägen jedoch immer noch die Begriffe Personal, Personaler oder Belegschaft die Sprachwelt der Unternehmen. Dass diese Begriffe jedoch aus einem frühen Zeitalter der Industrialisierung stammen, wo Personal noch Bedienstete waren ohne einen eigenen Willen oder der Realisierung von eigenen Vorstellungen, ist vielen Unternehmen und Führungskräften nicht bewusst. Die Sprache beeinflusst unser Denken – dies haben nicht nur Philosophen bereits bestätigt, sondern auch diverse psychologische Studien, in denen die…Read more …