Fluktuation verstehen – Das Zusammenspiel aus Unternehmensfaktoren und Persönlichkeit

Fluktuation ist ein komplexes Phänomen, das Unternehmen weltweit betrifft. In einer Zeit, in der Talent Management und Mitarbeiterbindung zunehmend an Bedeutung gewinnen, ist es entscheidend, die vielfältigen Faktoren zu verstehen, die zur Mitarbeiterfluktuation beitragen. Dieser Artikel beleuchtet das Zusammenspiel zwischen Unternehmensfaktoren und individuellen Persönlichkeitsmerkmalen und präsentiert damit wertvolle Einblicke in dieses wichtige Thema. Unternehmensfaktoren:  Unternehmenskultur: Forschungen zeigen, dass eine starke, positive Unternehmenskultur die Mitarbeiterbindung erhöht. Werte, Normen und die allgemeine Arbeitsatmosphäre spielen eine wesentliche Rolle bei der Mitarbeiterzufriedenheit. Führungsstile: Der Führungsstil von Vorgesetzten kann die Fluktuation signifikant beeinflussen. Unterstützende und transparente Führung fördert…Read more …

Fehlerkultur: Der Schlüssel zur Entwicklung und Innovation

In unserer schnelllebigen und komplexen Welt ist der Umgang mit Fehlern entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Eine aufrichtige und moderne Fehlerkultur macht hier den entscheidenden Unterschied. Fehler gehören zum Leben und zur Arbeitswelt dazu. Mit dem richtigen Mindset können sie fast immer zu einer bedeutenden Entwicklung beitragen. Destruktive Fehlerkultur - Der Kreislauf der Angst In einer destruktiven Fehlerkultur steht oft die Kernfrage im Mittelpunkt: „Wer hat‘s verbockt?“.  Auf einen Fehler folgt oft die Suche nach dem Verursacher, gefolgt von Rechtfertigungen und letztlich Angst. Diese Angst führt zu einem verminderten Engagement, Kreativitätseinbußen und…Read more …

Trotz Digitalisierung arbeitet der Personaler mit Zettel und Stift?

Heutzutage versuchen viele Unternehmen durch die Integration der neuesten Technologien eigene Produkte und Dienstleistungen zu perfektionieren. Dabei bleibt die Personalabteilung oft außen vor. Was viele nicht wissen: gerade in der Personalabteilung können Kosten und Zeit durch simple technische Werkzeuge erheblich eingespart werden. Die Digitalisierung der Personalabteilung kann durch viele verschiedene Software- und Systemlösungen  verbessert werden. Helfen können altbekannte Kommunikationstools wie Office 365. Insbesondere durch Teams kann die interne sowie externe Kommunikation aus dem Büro oder von zuhause geplant, koordiniert und durchgeführt werden. Durch die Online-Kommunikation kommt es unter anderem zu einem effizienteren Bewerbungsprozess,…Read more …

Mitarbeiterempfehlungsprogramm – Wie Sie Ihre Mitarbeitenden zu Recruitern machen

Aus Mitarbeitenden im Unternehmen Markenbotschafter und damit auch Recruiter zu machen ist eine der Königsdisziplinen der Personalarbeit und im Kontext der heutigen Herausforderungen bei der Besetzung von Fach- und Führungspositionen ein nützliches Tool im Recruiting-Mix. Was ein wirksames Programm ausmacht und wie Sie am besten bei der Erarbeitung vorgehen, zeigen wir Ihnen im heutigen Artikel. Welche Vor- und Nachteile haben Mitarbeiterempfehlungs-Programme? Vorteile ergeben sich sowohl auf Seite des Arbeitgebers als auch auf Seite des Arbeitnehmers. So erhält der Bewerbende in der Regel eine ungefilterte Wahrheit über die Arbeit im Unternehmen und bewirbt sich…Read more …

Was ist das Entgelttransparenzgesetz und welche Vorteile bringt es für Arbeitgeber?

Das Entgelttransparenzgesetz ist eine gesetzliche Regelung, die Unternehmen mit mehr als 200 Mitarbeitenden dazu verpflichtet, regelmäßig über ihre Entgeltstrukturen zu berichten und transparente Informationen über die Gehälter ihrer Mitarbeitenden zu liefern. Das Gesetz zielt darauf ab, die Lohnunterschiede zwischen Männern und Frauen zu verringern und somit aktiv dem Gender Pay Gap entgegenzuwirken.   Für Arbeitgebende und Arbeitnehmende bringt das Gesetz einige Vorteile mit sich. Zum einen schafft es mehr Fairness und Gerechtigkeit im Unternehmen, da es die Diskriminierung von Frauen bei der Bezahlung verhindert. Durch die Offenlegung der Gehaltsstrukturen wird deutlich, ob es…Read more …